USBEKISTAN

 

Gruppenreise  2022
 

Indien Reise - Nordindien

"Sagenhaftes Usbekistan"
21.04.2022 - 02.05.2022

Eine Kulturreise in die Urheimat der Moguln an der Seidenstraße.

Von und mit Rajvinder Singhs. 

Die Reise ist auch zu anderen Terminen auf Anfrage für Gruppengrößen ab 8 - 20 Personen buchbar!

Pro Person im Doppelzimmer 1.998 € (ohne Flug) 
Einzelzimmer-Zuschlag   + 399 €
 

 

 

Liebe (Reise-)Freunde,

während Deutschland unschlüssig weiterhin zwischen 2G und 3G hin und her schwankt, haben wir entschlossen die fünf Ms gewählt und fliegen zu den Mausoleen, Medressen, Minaretten, Moscheen und Menschen, die mustergültig ehrlich, einladend und wunderbar lieb sind.

Aber wir bewundern auch die exotischen Basare, Teestuben, Paläste, und Karawansereien entlang der sagenhaften Seidenstraße.

Nicht zuletzt genießen wir auch die weltbekannten usbekischen Gerichte, die durch das Rendezvous mit indischen Gewürzen ihren Höhepunkt erreichten und heute auf der kulinarischen Weltskala einen hohen Rang haben.

Höhepunkte

In den 12 Tagen und 11 Nächten werden wir fassbar erleben, wie die Geschichte zur Gegenwart wird. Wir sehen in Samarkand, Buchara, Khiva und Schahr-e Sabs alle vier UNESCO Weltkulturerbestätten Usbekistans. Wir besuchen das grüne Ferganatal inmitten einer beeindruckenden Bergkulisse, woher die Moguln nach Indien kamen und das Mogulreich gründeten.
Wir bewundern die orientalischen Kunstschätze, schillernde Keramikfassaden sowie das einzigartige Flair der legendären Seidenstraße. Das alles zu erleben, fliegen wir am 14. Oktober nach Taschkent und kommen am 25. Oktober zurück nach Deutschland. Ich freue mich auf Sie.

Rajvinder Singh 

Rajvinder Singh - Ihr Reisebegleiter!

Reiseleiter Rajvinder Singh

 Der indisch-deutsche Schriftsteller, Übersetzer und Synchronsprecher und Übersetzer Rajvinder Singh lebt seit über 40 Jahren in Berlin. Er gilt als leidenschaftlicher Vermittler zwischen den Kulturen, insbesondere zwischen Deutschland und Indien. Herr Singh wird auf der Website der Bundesregierung als "ein Brückenbauer für Deutschland" bezeichnet; mehrfach begleitete er Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier als "kultureller Sonderbotschafter" auf seinen Staatsbesuchen nach Indien. 

Als Synchronsprecher hat Rajvinder Singh bislang über 100 Spielfilme und mehrere Serien synchronisiert. Seit 2008 verleiht er seine Stimme der Figur des Raj, einer der fünf Hauptfiguren der populären Erfolgsserie „The Big Bang Theory“.

Geboren am 04.01.1956 in Kapurthala (Indien), war er dort als Dichter, Sänger eigener Lyrik, Theateraktivist sowie Studentenführer tätig. Ab 1980 setzte er sein Studium in Deutschland fort. Seit 1985 schreibt und veröffentlicht Rajvinder Singh auch in Deutsch, das er liebevoll als seine „Stiefmuttersprache" bezeichnet. Mehrfach wurde er in Deutschland als Stadtschreiber berufen, so 1997 nach Rheinsberg, 2004 nach Remscheid und 2007 nach Trier. Seit April 1997 ist Rajvinder Singh deutscher Staatsbürger. Er ist Mitglied des Deutschen P.E.N. und des Verbandes Deutscher Schriftsteller.

 

Sehenswertes Indien - Nord-Indien Reisen

 Reiseverlauf

Taschkent – Fergana –Margilan - Andishan – Taschkent – Chiwa – Buchara – Schahr-e Sabs – Samarkand – Taschkent

 

Tag 1 - 21.04.2022 Flug nach Taschkent

Heute beginnt unsere Reise nach Usbekistan. Nach der Ankunft in Taschkent werden wir vom Fahrer und Reiseleiter empfangen und zum Hotel gebracht. Unterwegs erhalten wir erste Informationen über die Stadt und über das Land Usbekistan. Übernachtung im Hotel.

Mahlzeiten inklusive: keine

Tag 2 - 22.04.2022 Taschkent: Melange aus Antike und Moderne

Nach dem Frühstück im Hotel unternehmen wir eine Stadtbesichtigung in Taschkent. Wir beginnen mit dem religiösen Komplex Hazrati Imam. Wir besichtigen das Mausoleum von Kaffal Asch Schaschi aus dem 16. Jahrhundert, Medresse Barakchan, die heute ein Kunstwerkstattzentrum ist. Danach besichtigten wir die Tilla Scheich Moschee. Den Höhepunkt bildet Medrese Muyi Muborak, wo wir das Originalexemplar vom Heiligen Koran von Chalif Osman aus dem 7. Jahrhundert und viele andere Koranexemplare in anderen Sprachen sehen. Den Besuch des Komplexes beenden wir mit der Besichtigung der Moschee Hazrati Imam.

 

Unser nächstes Ziel ist der Basar Tschorsu, der größte Basar von Taschkent, wo wir orientalische Atmosphäre mit dem Geruch von Gewürzen und frischen Früchten genießen werden. Unweit vom Basar besichtigen wir die Medresse Kukeldasch, eine bis heute funktionierende Medresse in Taschkent.

Im Museum für Angewandte Kunst können wir die usbekischen Kunstarten, Sitten und Bräuche, sowie Traditionen kennenlernen. Anschließend besuchen wir den Unabhängigkeitsplatz und den Platz von Amir Timur.


Tag 3 - 23.04.2022 Taschkent – Kokand – Rischtan - Fergana

Heute fahren wir ins Fergana Tal. Nach dem Frühstück fahren wir los und genießen unterwegs die schöne Natur und Berglandschaft. Wir überqueren auf 2268 m Höhe den Kamchik-Pass, um nach Kokand im Fergana Tal zu gelangen. In Kokand schauen wir uns die bedeutendsten und majestätischsten Bauwerke an, wie der Palast von Chudajar Chan, der 1871 von den Meistern aus Kokand erbaut wurde. Die Djuma Moschee mit 99 Säulen ist bekannt als eine der größten historischen Moscheen der Stadt Kokand. Weiter fahren wir nach Rischtan, wo wir die keramische Werkstatt der Familie des berühmten Meisters Rustam Usmanov besuchen. Der Ort Rischtan ist seit Jahrhunderten berühmt durch klangvolle Keramik. Danach Weiterfahrt nach Fergana.

 

Tag 4 - 24.04.2022 Fergana – Margilan – Andishan – Taschkent

Heute schauen wir uns die Heimat der Seide an. Nach dem Frühstück fangen wir mit den Besichtigungen an. Wir fahren an der Stadt Margilan vorbei und besuchen eine Seidenmanufaktur, um mehr über den Produktionsprozess der Seide zu erfahren, zum Beispiel lernen wir etwas über Raupen, Kokons, Seidenfäden, Muster usw. Weiter fahren wir nach Andishan, wo wir das Museum und Mausoleum vom Großen Babur besuchen. Hier werden wir über den Begründer der Mogul Dynastie in Indien einige Hintergründe erfahren. Um 16:00 Uhr fahren wir mit dem Zug nach Taschkent. Ankunft um 21:40 Uhr.

 


Tag 5 - 25.04.2022 Taschkent – Urgentsch – Ayaz Kala – Khiwa

Früh am Morgen fliegen wir nach Urgentsch ab. Nach der Ankunft fahren wir mit dem Bus nach Karakalpakstan, um die Ruinen der alten Festungen aus der Kuschan-Zeit, wie Ayaz Kala, Toprak Kala zu besichtigen. Diese Festungen aus dem 1. und 2. Jahrhundert lagen früher in der Oase entlang dem Fluss Amudarja, aber jetzt liegen sie in der Toten Wüste.
Rückfahrt nach Khiwa und Übernachtung im Hotel.

Tag 6 - 26.04.2022 Khiwa - Oasenstadt

 

Nach dem Frühstück im Hotel entdecken wir zu Fuß die antike Stadt Khiwa, die wie ein Freilichtmuseum an der uralten Seidenstraße liegt. Gleich am Anfang hören wir von unserem Fremdenführer die ersten Informationen und Legenden über diese historische Stadt. Weiter schauen wir das Minarett Kalta Minor und den Palast der letzten Chane Kohna Ark Festung mit Münzenhof und Sommermoschee an. In der ehemaligen Medresse vom Chan Muhammed Rahimchan II erleben wir die Geschichte der letzten zwei Jahrhunderte. Anschließend setzen wir unsere Besichtigung im Pilgerort Pahlawan Machmud mit „heiligem Wasser“ fort, wobei wir schöne beeindruckende Geschichten über dieses Mausoleum hören werden. Auf einem traditionellen usbekischen Bett im Garten sitzend, werden wir uns dann eine Pause gönnen und den Grünen Tee genießen, um wieder fit zu werden. Danach bewundern wir die Dshuma Moschee mit ihren 213 Säulen, von denen keine zwei die gleichen Muster haben. Anschließend sehen wir uns den Stadtpalast Allakulichan mit Empfangshof, Gerichtshof und Harem an.
Am späten Nachmittag werden wir freie Zeit für eigene Entdeckungen haben. Da bieten sich die Türme Islam Chodsha und Akscheich Bobo an, um die Stadt von oben anzuschauen und tolle Bilder zu machen.

Tag 7 - 27.04.2022 Chiwa – Buchara  /  Durch die Wüste Kisil Kum

Nach dem Frühstück im Hotel fahren wir in Richtung Buchara. Wir fahren auf uralten Handelswegen durch die Wüste Kisil Kum am Fluss Amu Darja entlang. Am Nachmittag erreichen wir die Oasenstadt Buchara. Der Rest des Tages ist frei für individuelle Entdeckungen. Das Abendessen hier werden wir in einer Privatfamilie genießen, um die Gastfreundschaft kennenzulernen.

 

  

Tag 8 - 28.04.2022 Buchara - Zentrum der islamischen Kultur

Nach dem traditionellen Frühstück im Hotel begeben wir uns zu der ersten Sehenswürdigkeit der Altstadt Buchara. Unsere Besichtigung beginnt mit dem Besuch des Mausoleums von Ismail Samani, dem Begründer der Dynastie der Samaniden im 9. Jahrhundert. Dann ist das Mausoleum Tschaschma Ayub mit „heiligem Wasser“ neben dem orientalischen Basar an der Reihe. Danach besuchen wir die Moschee Bolo Hauz mit ihren 40 Säulen aus dem 18. Jhdt.
Vor der Mittagspause besuchen wir den Palast der Emire von Buchara. Nach einer Tee Pause auf der Terrasse setzen wir den Besuch des Komplexes Poi Kalon mit dem Minarett Kalon aus der Karachaniden Zeit, der Moschee Kalon und Medrese Miri Arab, die seit dem 16. Jahrhundert bis heute im Betrieb ist, fort. Die Schönheit der Medressen Ulugbek und Abdulazizchan hinterlässt bei den Besuchern bleibende Eindrücke. Die alten Handelsgewölben und Hammam sind als nächstes an der Reihe. Danach kommen wir zum Komplex Labi Hauz mit seinem drei Bauten. Das ist der beliebteste Ort von Touristen und auch von Einheimischen. Zuletzt besuchen wir die alte Synagoge sowie die Puppenwerkstatt.

 

Tag 9 - 29.04. Buchara – Schahr-e Sabs – Samarkand

 

 

Nach dem Frühstück fahren wir nach Schahr-e Sabs, die Hauptstadt des großen Tamerlans. Schahr-e Sabs bedeutet die „grüne Stadt“, sie ist die Heimatstadt von Timur, auch Tamerlan genannt. Die Stadt liegt ca. 100km südlich von Samarkand. Der historische Stadtkern zählt zu den vier Stätten der Weltkulturerbe. Sehenswert sind auch die Ruinen des ehemaligen Palasts Ak-Sarai (Weißer Palast), die Mausoleen seiner Söhne und Verwandten. Anschließend Weiterfahrt nach Samarkand. Nach der Ankunft werden wir im Hotel einchecken und nach kurzem Ausruhen zum Abendessen fahren.

Tag 10 - 30.04.2022 Samarkand - Perle des Orients

Nach dem Frühstück beginnen wir unsre Stadtbesichtigung vom Mausoleum von Amir Timur oder Tamerlan, wo er und seine Familien-angehörige bestattet sind. Danach fahren wir zu dem berühmten Registan Platz mit drei Medressen aus den 15. und 17. Jahrhundert. Dies ist das Wahrzeichen von Samarkand. Registan war und ist der Hauptort von Samarkand. Wir setzen unsre Besichtigung bei der Moschee Bibi Chanum aus Timurs Regierungszeit, dem Basar und bei der Nekropole Schachi Zinda fort, wo sich das Mausoleum von Kussam ibn Abbas aus dem 10. Jahrhundert befindet, aber auch die Mausoleen aus Timur ́s und Ulugbeks Regierungszeit. Danach fahren wir zum Observatorium von Ulugbek, wo er die erste Sternwarte im Orient gebaut hatte.

 

Tag 11 - 01.05.2022 Samarkand danach Zug Samarkand–Taschkent

Nach dem Frühstück haben wir Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Am Nachmittag besuchen wir das Mausoleum des Propheten Doniyor, Geschichtsmuseum Afrasiabund, Papiermanufaktur Meros in Konigil. Seit langer Zeit ist dieser Ort durch Papierherstellung berühmt. Das Papier wird aus Maulbeerbaumästen hergestellt. Später werden wir zum Bahnhof gebracht, wo wir mit dem Zug nach Taschkent fahren.

 

Tag 12 - 02.05.2022 Taschkent – Heimwärts

Auf Wiedersehen Usbekistan und guten Heimflug!

Früh am Morgen werden wir zum Flughafen gebracht. Wir verabschieden uns dort von dem Reiseleiter und dem Busfahrer und wünschen uns einen ruhigen Flug heimwärts.

Mahlzeiten inklusive: Lunchpaket (statt Frühstück bei frühzeitiger Abreise)

 

Die Fotos entsprechen nicht immer den tatsächlichen Eindrücken vor Ort.

 Button Anmeldeformular Usbekistan

 

Leistungen / Preise 

 

'Sagenhaftes Usbekistan'
Eine Kulturreise in die Urheimat der Moguln

Reisezeitraum: 21.04.2022 - 02.05.2022

Pro Person im Doppelzimmer   1.998 €   (ohne Flug)
Einzelzimmer-Zuschlag            +399 €

  Enthaltene Leistungen:

  • 11 Übernachtungen in einfachen und authentischen Hotels der Landeskategorie 3-Sterne
  • Alle Transfers und Transporte vor Ort
  • Durchgängig deutschsprachige Reiseleitung
  • Zugfahrten Andishan – Taschkent, Samarkand – Taschkent
  • Inlandsflug Taschkent – Urgentsch
  • Abendessen (Tage 2 bis 11) sowie Frühstück nach jeder Übernachtung
  • Eintrittspreise für die im Programm enthaltenen Sehenswürdigkeiten 

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Flüge ab/bis Deutschland (wir unterstützen Sie gerne bei der Flugbuchung)
  • Trinkgelder
  • Weitere, nicht im Programm ausgewiesene Mahlzeiten
  • Alle nicht explizit aufgeführten sonstigen Leistungen
  • Eventuell anfallende Foto- und Videogebühren vor Ort


Ihre voraussichtlichen Hotels (kurzfristige Änderungen sind möglich):

Taschkent     -  Hotel BEK ***
Fergana         -  Hotel MAKON  ***
Chiwa            -  Hotel ZARAFSHON  ***
Buchara         -  Hotel LABI HAUZ  ***
Samarkand    -  Hotel ZILOL BAXT  ***

 

Gruppengröße:

8-20 Teilnehmer/-innen

 

Button Anmeldeformular Usbekistan

 

Verantwortlicher Reiseveranstalter:
Nicholas Appenzeller / travel & culture Reisen GmbH / Schaeferstr. 60 / 44623 Herne
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0173 - 94 555 04

25 Jahre TC-Reisen

 

 

 

Sehenswertes Indien - Nord-Indien Reisen

Adresse

Schaeferstraße 60
D-44623 Herne

Kontakt

info(at)tc-reisen.com
+49 (0)23 23 - 5 34 51